Datenschutz

Datenschutzerklärung

Wir freuen uns, dass Sie die Website der HS Development & Services GmbH, Stephanstr. 32, 85298 Scheyern besuchen und bedanken uns für Ihr Interesse an unserem Unternehmen. Der Schutz Ihrer persönlichen Daten ist uns wichtig. Diese Datenschutzerklärung informiert Sie über die Art, den Umfang und Zwecke der Erhebung und Verwendung Ihrer personenbezogenen Daten. Dies erfolgt stets im Einklang mit den datenschutzrechtlichen Vorschriften. Die rechtlichen Grundlagen des Datenschutzes finden sich im Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) und dem Telemediengesetz (TMG).

HS Development & Services GmbH – Datenschutzerklärung

Mit dieser Datenschutzerklärung möchten wir Sie über die Art, den Umfang und Zweck der Verarbeitung von personenbezogenen Daten innerhalb unseres Unternehmens,  Onlineangebotes und der mit ihm verbundenen Webseiten, Funktionen und Inhalte sowie externen Onlinepräsenzen, wie z. B. unser Social Media Profile informieren. Die genauen Definitionen der verwendeten Begriffe, wie z. B. „personenbezogene Daten“ oder deren „Verarbeitung“ können den Begriffsbestimmungen des Art. 4 der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) entnommen werden.

Änderungen und Aktualisierungen der Datenschutzerklärung

Die Datenschutzerklärung wird angepasst, sobald Änderungen der von uns durchgeführten Datenverarbeitungen dies erforderlich machen. Daher empfehlen wir Ihnen, sich regelmäßig über den Inhalt unserer Datenschutzerklärung zu informieren.

 

Name und Anschrift der verantwortlichen Stelle:

HS Development & Services GmbH

Stephanstr. 32

85298 Scheyern

Telefon: + 49 (0) 8441 47925420
Telefax: + 49 (0) 8441 47925429
E-Mail: kontakt[at]hsd-services.de

Unsere Stelle für Datenschutz erreichen Sie über:

Datenschutz[at]hsd-services.de

Kategorien der verarbeiteten personenbezogenen Daten:

  • Nutzungsdaten (z. B. besuchte Webseiten, Interesse an Inhalten, Zugriffszeiten).
  • Meta-/Kommunikationsdaten (z. B. Geräte-Informationen, IP-Adressen).

(siehe auch: Erhebung und Verarbeitung von Zugriffsdaten auf unserer Website)

  • Bestandsdaten (z. B. Namen, Adressen).
  • Kontaktdaten (z. B. E-Mail, Telefonnummern).
  • Inhaltsdaten (z. B. Texteingaben, Bilder, Videos).
  • Vertragsdaten (z. B. Vertragsgegenstand, Laufzeit, Kundenkategorie).
  • Zahlungsdaten (z. B. Bankverbindung, Zahlungshistorie).
  • Kundendaten und Partnerdaten (Daten aus Geschäftsbeziehungen)
  • Bewerber- und Mitarbeiterdaten

 

Es werden grundsätzlich keine besonderen Kategorien von Daten (nach Art. 9 Abs. 1 DSGVO) verarbeitet, außer diese werden durch die Nutzer der Verarbeitung freiwillig und ohne Aufforderung abgegeben, z. B. in Onlineformularen eingegeben.

Kategorien der von der Verarbeitung betroffenen Personen:

  • Interessenten (Adressdaten, Angebotsdaten)
  • Kunden (Adressdaten, Kontaktdaten einschl. Telefon-, Fax-und E-Mail-Daten, Vertragsdaten, Abrechnungs- und Leistungsdaten)
  • Mitarbeiter, Bewerber, Praktikanten, frühere Mitarbeiter; Vertrags-, Stamm- und Abrechnungsdaten (Privat- und Geschäftsadresse, Tätigkeitsbereich, Gehaltszahlungen, Lohnsteuerdaten, Bankverbindungsdaten, dem Mitarbeiter anvertraute Vermögensgegenstände); Kontaktinformationen; Qualifikationen; beruflicher Werdegang; Daten zur Personalverwaltung; Arbeitszeiterfassungsdaten; Terminverwaltungsdaten; Daten zur Kommunikation; Notfallkontaktdaten.
  • Geschäftspartner und Lieferanten (Adress-, Abrechnungs- und Leistungsdaten), soweit diese zur Erfüllung der unter Zweck der Verarbeitung beschriebenen Punkte erforderlich sind.

Zwecke der Verarbeitung

Ausführung von Beratungs- und Entwicklungstätigkeiten beim oder für die Kunden der HS Development  Services GmbH im In- und Ausland und aller damit verbundenen Nebengeschäfte. Die Verarbeitung und Speicherung von personenbezogenen Daten für eigene Zwecke sowie im Auftrag und Namen von Geschäftspartnern, Kunden und Kooperationspartnern der HS Development & Services GmbH erfolgt gemäß der jeweils mit ihnen geltenden Dienstleistungsvereinbarungen.

Darüber hinaus:

  • Zurverfügungstellung des Onlineangebotes, seiner Inhalte und Funktionen.
  • Erbringung vertraglicher Leistungen, Service und Kundenpflege.
  • Beantwortung von Kontaktanfragen und Kommunikation.
  • Marketing, Werbung.
  • Sicherheitsmaßnahmen.

Empfänger, denen die Daten mitgeteilt werden können:

  • Öffentliche Stellen, die Daten aufgrund gesetzlicher Vorschriften erhalten (z. B. Sozialversicherungsträger, Finanzbehörden).
  • Interne Stellen, die an der Ausführung der jeweiligen Geschäftsprozesse beteiligt sind (Personalverwaltung, Rechnungswesen, Marketing, Vertrieb, Telekommunikation und EDV)
  • Externe Auftragnehmer (Dienstleistungsunternehmen) entsprechend Auftragsverarbeitung.
  • Weitere externe Stellen wie z. B. Kreditinstitute (Gehaltszahlungen, Versicherungsleistungen).

Speicherung der verarbeiteten Daten

Wir verarbeiten und speichern Ihre personenbezogenen Daten, soweit erforderlich, für die Dauer der Geschäftsbeziehung, dies umfasst z.B. auch die Aussicht auf und die Abwicklung eines Vertrages.

Ihre Daten können zudem in unserem Customer-Relationship-Management System oder vergleichbaren Systemen / Anwendungen gespeichert werden.

Darüber hinaus unterliegen wir verschiedenen Aufbewahrungs- und Dokumentationspflichten, die sich unter anderem aus dem Handelsgesetzbuch (HGB) oder der Abgabenordnung (AO) ergeben. Die dort vorgegebenen Fristen zur Aufbewahrung bzw. Dokumentation werden nach Vorgabe eingehalten.

Rechtmäßigkeit der Verarbeitung der Daten

Nach Maßgabe des Art. 6 DSGVO gilt die Rechtsgrundlage unserer Datenverarbeitungen wie folgt:

Rechtsgrundlage für

  • die Einholung von Einwilligungen ist Art. 6 Abs. 1 lit. a und Art. 7 DSGVO,
  • die Verarbeitung zur Erfüllung unserer Leistungen und Durchführung vertraglicher Vereinbarungen sowie Beantwortung von Anfragen ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO,
  • die Verarbeitung zur Erfüllung unserer rechtlichen Verpflichtungen ist Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO,
  • die Verarbeitung, um lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person zuschützen ist Art. 6 Abs. 1 lit. d DSGVO
  • die Verarbeitung zur Wahrung unserer berechtigten Interessen ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

Zusammenarbeit mit Dritten

Wenn wir bei der Verarbeitung Daten gegenüber anderen Personen und Unternehmen (Dritte) weitergeben oder ihnen Zugriff auf die Daten gewähren, geschieht dies nur auf Grundlage einer gesetzlichen Erlaubnis (z. B. bei der Notwendigkeit einer Übermittlung der Daten an Dritte, gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO zur Vertragserfüllung), nach Ihrer Einwilligung, wenn eine rechtliche Verpflichtung dies vorsieht oder aufgrund unserer berechtigten Interessen (z. B. beim Einsatz von Webhostern, etc.).

Wenn  Dritte mit der Verarbeitung von Daten auf Grundlage eines sog. „Auftragsverarbeitungsvertrages“ beauftragt werden, erfolgt dies auf Grundlage des Art. 28 DSGVO.

Übermittlung an Drittländer

Werden Daten in einem Drittland (d. h. außerhalb der Europäischen Union (EU) oder des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR)) verarbeitet oder erfolgt dies wegen der Inanspruchnahme von Diensten Dritter oder der Übermittlung von Daten an Dritte, geschieht das nur, wenn es zur Ausführung unserer (vor)vertraglichen Pflichten, unter Voraussetzung Ihrer Einwilligung, aufgrund einer rechtlichen Verpflichtung oder auf Grundlage unserer berechtigten Interessen erforderlich ist. Daten werden, unter Vorbehalt gesetzlicher oder vertraglicher Erlaubnisse in einem Drittland nur beim Vorliegen der besonderen Voraussetzungen der Art. 44 ff. DSGVO verarbeitet. Die Übermittlung der Daten geschieht daher nur bei Bestehen eines der EU entsprechenden Datenschutzniveaus (z. B. für die USA durch das „Privacy Shield“) oder bei Beachtung anerkannter spezieller vertraglicher Verpflichtungen.

Rechte der betroffenen Personen

Sie haben das Recht auf Auskunft, ob betreffende Daten verarbeitet werden und über diese Daten, sowie auf weitere Informationen und Kopie der Daten entsprechend Art. 15 DSGVO.
Sie haben das Recht, auf Vervollständigung der Sie betreffenden Daten oder die Berichtigung der Sie betreffenden unrichtigen Daten entsprechend. Art. 16 DSGVO.
Sie haben das Recht zu verlangen, dass betreffende Daten unverzüglich gelöscht werden entsprechend Art. 17 DSGVO, bzw. dass die Daten nur eingeschränkt verarbeitet werden entsprechend Art. 18 DSGVO
Sie haben das Recht die Sie betreffenden Daten, die Sie uns bereitgestellt haben zu erhalten entsprechend Art. 20 DSGVO und deren Übermittlung an andere Verantwortliche zu fordern.
Sie erreichen unsere Abteilung für Datenschutz unter

HS Development & Services GmbH
Stephanstr. 32
85298 Scheyern

Telefon: +49 (0) 8441 – 47925421
Telefax: +49 (0) 8441 – 47925429
E-Mail: Datenschutz[at]hsd-services.de

Sie haben gem. Art. 77 DSGVO die Möglichkeit, eine Beschwerde bei der zuständigen Aufsichtsbehörde einzureichen. Die zuständige Datenschutzaufsichtsbehörde ist:

Bayerisches Landesamt für Datenschutzaufsicht
Promenade 27 (Schloss)
91522 Ansbach

Telefon: 0981 – 53 1300
Telefax: 0981 – 53 5300

E-Mail: poststelle@lda.bayern.de
Homepage: http://www.lda.bayern.de

Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, erteilte Einwilligungen jederzeit gemäß Art. 7 Abs. 3 DSGVO mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen.

Widerspruchsrecht

Sie können der künftigen Verarbeitung der Sie betreffenden Daten gemäß Art. 21 DSGVO jederzeit widersprechen.

Löschung von Daten

Die von uns verarbeiteten Daten werden gemäß der Art. 17 und 18 DSGVO gelöscht oder in ihrer Verarbeitung eingeschränkt. Die bei uns gespeicherten Daten werden gelöscht, sobald sie für ihre Zweckbestimmung nicht mehr erforderlich sind und der Löschung keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen. Werden Daten nicht gelöscht, weil sie für andere und gesetzlich zulässige Zwecke erforderlich sind, wird deren Verarbeitung eingeschränkt, d. h. die Daten werden gesperrt und nicht für andere Zwecke verarbeitet. Das gilt z. B. für Daten, die aus handels- oder steuerrechtlichen Gründen aufbewahrt werden müssen, wenn für sie andere Aufbewahrungspflichten zutreffen.

In Deutschland erfolgt nach gesetzlichen Vorgaben die Aufbewahrung insbesondere für 6 Jahre gemäß § 257 Abs. 1 HGB (Handelsbücher, Inventare, Eröffnungsbilanzen, Jahresabschlüsse, Handelsbriefe, Buchungsbelege, etc.) sowie für 10 Jahre gemäß § 147 Abs. 1 AO (Bücher, Aufzeichnungen, Lageberichte, Buchungsbelege, Handels- und Geschäftsbriefe, für Besteuerung relevante Unterlagen, etc.).

Die Löschfrist ergibt sich aus der Vorhaltefrist zuzüglich einer vertretbaren Frist zur Durchführung der Löschung.

Sicherheitsmaßnahmen

Nach Maßgabe des Art. 25 DSGVO wird der Schutz personenbezogener Daten bereits bei der Entwicklung, bzw. Auswahl von Hardware, Software sowie Verfahren entsprechend dem Prinzip des Datenschutzes durch Technikgestaltung und durch datenschutzfreundliche Voreinstellungen, berücksichtigt.

Nach Maßgabe des Art. 32 DSGVO werden unter Berücksichtigung des Stands der Technik, der Implementierungskosten und der Art, des Umfangs, der Umstände und der Zwecke der Verarbeitung sowie der unterschiedlichen Eintrittswahrscheinlichkeit und Schwere des Risikos für die Rechte und Freiheiten natürlicher Personen, geeignete technische und organisatorische Maßnahmen getroffen, um ein dem Risiko angemessenes Schutzniveau zu gewährleisten.

Erhebung und Verarbeitung von Zugriffsdaten auf unserer Website

Der Websitebetreiber bzw. Seitenprovider erhebt Daten über Zugriffe unserer Seite und speichert diese als so genannte „Server-Logfiles“ ab. Folgende Daten werden protokolliert:

  • Name der abgerufenen Website
  • Datum und Uhrzeit des Abrufs
  • Übertragene Datenmenge in Byte
  • Meldung über erfolgreichen Abruf,
  • Verwendeter Webbrowser
  • Verwendetes Betriebssystem
  • Verwendetes Betriebssystem
  • Referrer-URL (die zuvor besuchte Seite)
  • Verwendete IP-Adresse
  • anfragender Provider

Die erhobenen Daten dienen lediglich statistischen Auswertungen und zur Verbesserung der Website. Der Websitebetreiber behält sich allerdings vor, die Server-Logfiles nachträglich zu überprüfen, sollten konkrete Anhaltspunkte auf eine rechtswidrige Nutzung hinweisen.

Kontaktaufnahme

Bei der Kontaktaufnahme mit uns (per Kontaktformular auf unserer Website oder E-Mail) werden die Angaben des Nutzers zur Bearbeitung der Kontaktanfrage und deren Abwicklung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO verarbeitet.

Ohne Ihre Einwilligung werden diese Daten nicht an Dritte weitergegeben.

Sie haben das Recht, eine erteilte Einwilligung mit Wirkung für die Zukunft jederzeit zu widerrufen. Die Löschung der gespeicherten personenbezogenen Daten erfolgt, wenn Sie Ihre Einwilligung zur Speicherung widerrufen, wenn deren Kenntnis zur Erfüllung des mit der Speicherung verfolgten Zwecks nicht mehr notwendig ist oder wenn die Speicherung aus sonstigen gesetzlichen Gründen unzulässig ist.

Minderjährigenschutz

Wir legen allen Eltern und Aufsichtspersonen nahe, ihre Kinder in den sicheren und verantwortungsbewussten Umgang mit personenbezogenen Daten im Internet einzuweisen. Personen unter 18 Jahren sollten ohne Zustimmung der Eltern oder Erziehungsberechtigten keine personenbezogenen Daten an uns übermitteln. Wir fordern keine personenbezogenen Daten von Kindern und Jugendlichen an. Wissentlich sammeln wir solche Daten nicht und geben sie auch nicht an Dritte weiter.

Nach Art. 8 der DSGVO dürfen Minderjähige überhaupt erst ab dem 16ten Lebensjahr eine Einwilligung abgeben. In einzelnen EU-Ländern gelten besondere Grenzen zur Einwilligungsfähigkeit. Die landesspezifischen Regelungen zur Einwilligungsfähigkeit sind zu beachten.

Cookies

Wir verwenden Cookies. Dabei handelt es sich um kleine Textdateien, welche auf Ihrem Endgerät gespeichert werden. Ihr Browser greift auf diese Dateien zu. Durch den Einsatz von Cookies erhöht sich die Benutzerfreundlichkeit und Sicherheit dieser Website.

Gängige Browser bieten die Einstellungsoption, Cookies nicht zuzulassen. Allerdings ist dann nicht gewährleistet, dass Sie auf alle Funktionen dieser Website ohne Einschränkungen zugreifen können, wenn Sie entsprechende Einstellungen vornehmen.

Einbindung von Diensten und Inhalten Dritter

Wir nehmen den Datenschutz in sozialen Netzwerken sehr ernst. Es ist gegenwärtig rechtlich nicht abschließend geklärt, ob und inwieweit alle Netzwerke ihre Dienste im Einklang mit europäischen datenschutzrechtlichen Bestimmungen anbieten.

Wir machen daher darauf aufmerksam, dass die genutzten Dienste Facebook,  Google und LinkedIn die Daten ihrer Nutzerinnen und Nutzer (z.B. persönliche Informationen, IP-Adresse ) entsprechend ihrer Datenverwendungsrichtlinien abspeichern und für geschäftliche Zwecke nutzen.  Wir haben keinen Einfluss auf die Datenerhebung und deren weitere Verwendung durch die sozialen Netzwerke. So bestehen keine Erkenntnisse darüber, in welchem Umfang, an welchem Ort und für welche Dauer die Daten gespeichert werden, inwieweit die Netzwerke bestehenden Löschpflichten nachkommen, welche Auswertungen und Verknüpfungen mit den Daten vorgenommen werden und an wen die Daten weitergegeben werden.

Onlinepräsenzen in sozialen Medien

Wir unterhalten Onlinepräsenzen innerhalb sozialer Netzwerke und Plattformen, um mit den dort aktiven Kunden, Interessenten und Nutzern zu kommunizieren und dort über unsere Leistungen zu informieren. Beim Aufruf der jeweiligen Netzwerke und Plattformen gelten die Geschäftsbedingungen und die Datenverarbeitungsrichtlinien der jeweiligen Betreiber.

Wir verarbeiten die Daten der Nutzer, wenn diese mit uns innerhalb der sozialen Netzwerke und Plattformen kommunizieren, z. B. Beiträge auf unseren Onlinepräsenzen verfassen oder uns Nachrichten zusenden.