top of page

3D-Simulation mit Visual Components: das Software-Tool für digitale Fabrik- und Logistikplanung



Sie möchten Ihre Taktzeiten prüfen, Ihr Layout kreativ gestalten oder einen digitalen Zwilling von Ihrer Produktionsanlage erstellen? Die Software-Lösung von Visual Components bietet vielfältige Möglichkeiten für die 3D-Simulation in der Fabrik- und Logistikplanung: von der Layoutplanung über die Materialflusssimulation und virtuellen Inbetriebnahme bis hin zur Offline-Programmierung von Roboterzellen.


Anwendungsbereiche von Visual Components


Anwendungsbereiche von Visual Components

Flexibilität ist das Zauberwort, um langfristig im Wettbewerb als Unternehmen bestehen zu können. Und genau das ermöglicht die Software für Fabriksimulation von Visual Components: Mit dem Tool lassen sich verschiedenste Problemstellungen in der Fertigung lösen.


Die umfangreiche Bibliothek mit mehr als 2.700 vorgefertigten, simulationsfähigen Fabrikkomponenten – mit virtuellen Modellen von Robotern, Maschinen und Anlagen von einer Vielzahl führender Hersteller im Bereich Automatisierung – bildet die Ausgangsbasis, um Anlagenlayouts effektiv zu planen. Vorhandene CAD-Daten können bequem direkt über die Software oder über das zusätzlich implementierte CAD-Add-on eingelesen werden.


Um die immer komplexer werdenden Technologien, die in Fabriken eingesetzt werden, für Interessenten und Kunden transparent zu machen, braucht es eine überzeugende Visualisierung: Erstellen Sie schnell Layouts, indem Sie Komponenten aus dem eCatalog von Visual Components per Drag & Drop direkt in die 3D-Umgebung ziehen. Kompatible Komponenten lassen sich einfach mithilfe der Plug & Play-Funktion verbinden.


Marketingfähiger Inhalt und technische Präzision werden auf diese Weise verknüpft.

Wem das nicht ausreicht, der kann seine erstellten 3D-Simulationen mit dem Virtual Reality Viewer von Visual Components für seine Kunden erlebbar machen – damit Ihr Konzept sowohl für Ihre Mitarbeiter als auch für Ihre Kunden noch greifbarer wird. Interagieren Sie mit dem Layout, während Sie Teil der virtuellen Welt sind. Die Simulationen von Visual Components können als Animationsdateien für die Anwendung mit HTC Vive exportiert werden.


Neue Maschinen und Abläufe lassen sich ohne Störungen im laufenden Betrieb im Rahmen der virtuellen Inbetriebnahme testen. Mithilfe des 3D-Modells können Sie neue Installationen sowie deren Anpassungen vor dem Implementieren in der physischen Welt prüfen – sowohl in der Anfangs- als auch in der Wartungsphase. Dies führt zu einer reibungsloseren, optimierten Installation und Integration und weniger ungeplanten Ausfällen, die sich negativ auf die Produktion auswirken können.


Mittels Robotersimulation lässt sich das Verhalten von Industrierobotern in einer risikofreien, virtuellen Umgebung visualisieren – ohne den Prozess zu stören. Dafür steht eine Bandbreite an Robotermarken und Aufgaben zur Wahl: Von Pick & Place, Palettierung, Depalettierung, Maschinenbedienung bis hin zu Schweißen, Lackieren und Oberflächenveredelung. Visual Components unterstützt dabei die Offline-Programmierung: Die erstellten Simulationen können Sie zur Programmierung Ihrer Industrieroboter nachnutzen bzw. mit Add-ons nachbearbeiten.


Um ein vollständiges und virtuelles Abbild der realen Fabrik bzw. Fertigungslinie zu bekommen, können mit Visual Components digitale Zwillinge erstellt werden – durch die Anbindung an externe Hardware bzw. Software wie SPS – zur Steuerung oder Regelung einer Maschine oder Anlage – oder andere Drittsysteme wie APS, MES oder ERP. Die Plattform erlaubt es, Digital Twins über den gesamten Produktionslebenszyklus hinweg von der anfänglichen Fabrikplanung über die Inbetriebnahme und Produktionsplanung bis hin zur Prozessoptimierung zu erstellen und zu nutzen.


Simulieren, Analysieren und Optimieren


Simulationen dienen als Basis, um Pläne zu testen und zu optimieren, bevor sie realisiert werden. Probleme und Fehler können noch in der Planung erkannt und behoben werden. Darüber hinaus lassen sich bereits eingeführte Prozesse mit 3D-Simulation prüfen – beispielsweise in Hinblick auf Durchsatz, Durchlaufzeiten, Störgrößen, Systemgrenzen, Dimensionierungen und weiterer Einflussgrößen dank integrierter Statistik- und Reporting-Tools. Die Software ermöglicht es, verschiedene Szenarien bzw. Alternativen in einer virtuellen Umgebung miteinander zu vergleichen – damit Sie die optimalen Prozesse für Ihre Fertigung entwickeln können. Mit dem Simulationstool von Visual Components können Sie Änderungen an Ihren Entwürfen schnell umsetzen und solange testen und ändern, bis Sie die passende Konfiguration gefunden haben.


Essentials, Professional oder Premium?


Die Lösungen für die Planung und Simulation von Fertigungsanlagen von Visual Components sind einfach bedienbar und leicht implementierbar. Je nach Anforderungen bietet Visual Components verschiedene Produkte für Unternehmen aller Größenordnungen: Essentials, Professional und Premium.


Essentials bildet die Basisplattform mit einer umfangreichen Bibliothek aus vorgefertigten und konfigurierbaren Komponenten. Mit Visual Components Professional können Sie auch eigene Komponenten definieren und erstellen. Die All-in-One-Lösung Premium bietet Ihnen zusätzlich Funktionen zur erweiterten Roboterprogrammierung und virtuellen Inbetriebnahme – und erlaubt es, die gesamte Fabrik virtuell abzubilden.


Sie sind sich unsicher, welches der drei Produkte für Ihr Unternehmen geeignet ist? Sie möchten Visual Components erst einmal testen, bevor sie sich für eine Simulationssoftware entscheiden? Klein Problem! Gemeinsam mit Ihnen erarbeiten wir die optimale Lösung für Ihr Unternehmen. Wir begleiten Sie während des gesamten Projekts von der Beratung über die Software-Integration inklusive Schulungen bis zum Support.


Als offizieller Reseller helfen wir Unternehmen Prozesse, Methoden und Tools (PMT) mit der 3D-Simulationssoftware von Visual Components abzubilden und zu optimieren. Kontaktieren Sie uns und testen Sie das Tool 30 Tage kostenlos!



Komentáře


bottom of page